Recht und Text

Querschnittsthema

Lateinisch-deutsches Glossar zu Isidor von Sevillas "De officiis ecclesiasticis". Freisinger Handschrift aus der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts (Bayerische Staatsbibliothek, Clm 6325).

Im Querschnittsthema Recht und Text geht es um die Sprachlichkeit, die Materialität, die textlichen Binnenstrukturen von Recht und deren Wechselwirkung mit dem Inhalt. Diese und weitere Aspekte sollen anhand von unterschiedlichen Quellen, die in verschiedenen Forschungsprojekten im Mittelpunkt stehen, vergleichend untersucht werden. Im Querschnittsthema „Recht und Text“ sind dies gentile Rechtsaufzeichnungen des 6. bis 9. Jahrhunderts, das byzantinische kanonische Recht des 7. bis 9. Jahrhunderts, die Leges des 9. Jahrhunderts sowie das hoch- und spätmittelalterliche Recht der lateinischen Kirche.
Recht und Text I findet sein neuzeitliches Pendant in „Recht und Text (II)“.

Zurückliegende Veranstaltungen

Workshop - Law and Text

23.01.2019 16:00 - 18:00
MPIeR, Raum: Seminarraum des MPI

Reading group "Law and Textuality"

07.05.2019 14:30 - 16:00
MPIeR, Raum: Z02
Zur Redakteursansicht