Zwei neue Publikationen zur Geschichte der Atomkraftkontroverse

2. Juni 2021

Deutschland sucht ein Endlager für seinen Atommüll. Zwei aktuelle Publikationen von Jan-Henrik Meyer vom MPI für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie geben historische Einsichten zur Einordnung der zu erwartenden Konflikte. ‚Eine kleine Geschichte der Atomkraftkontroverse‘ zeigt zentrale Dimensionen des Konflikts, der die längstwährende Soziale Bewegung der Nachkriegszeit begründete. Welche Rolle Vertrauen spielt, worauf es beruht und wie und inwieweit es geschaffen werden kann, zeigt er in ‚To or not to trust‘ am Beispiel des Konflikts um das schwedische Kernkraftwerk Barsebäck bei Kopenhagen, das u.a. mangels grenzüberschreitendem Vertrauen 2005 geschlossen wurde.

1.
J.-H. Meyer
Kleine Geschichte der Atomkraftkontroverse in Deutschland
in: Aus Politik und Zeitgeschichte 71, 21-23 (2021), 10-16
2.
J.-H. Meyer
‘To trust or not to trust?‘ Structures, Practices and Discourses of Transboundary Trust around the Swedish Nuclear Power Plant Barsebäck near Copenhagen
in: Journal of Risk Research, 1-15
Zur Redakteursansicht